0261.604090
info@patris-verlag.de
Impressum

Nutzungsbedingungen

Einzel-Downloads

1. Allgemeines

Der Patris Verlag bietet digitale Inhalte in Form von PDF Dateien (Zeitschriftenartikel) zum kostenpflichtigen Download an. Für diese digitalen Inhalte gelten folgende allgemeinen Geschäftsbedingungen:

2. Vertragsabschluss

a) Sie können im Download-Bereich der “basis-online” bereitgestellte digitale Artikel auswählen und diese über den Button “in den Warenkorb” in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Im Warenkorb können Sie auch Ihre Produktauswahl und Ihre sonstigen Angaben auf Fehler kontrollieren und ggf. berichtigen.

b) Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ und durch Zahlung des Preises geben Sie ein verbindliches Angebot zum Erwerb der im Warenkorb bezeichneten digitalen Inhalte ab. Nach der Bezahlung per Paypal wird der Patris-Verlag die PDF für Sie freischalten. Mit Freischalten des PDF’s kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Patris-Verlag zustande.

c) Nach Vertragsschluss erhalten Sie von uns eine Vertragsbestätigung, in der der Vertragsinhalt wiedergegeben ist.

d) Nach der Bezahlung gelangen Sie zu den Download-Dokumenten.

3. Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind möglich
– über das elektronische Zahlsystem PayPal; zu diesem Zweck werden Sie von den Seiten unseres Download-Portals der jeweiligen Zeitschrift auf die Internetseiten der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., mit Sitz in Luxemburg weitergeleitet. Dort können Sie sich mit der von Ihnen bei PayPal verwendeten E-Mail-Adresse und Ihrem PayPal-Passwort in Ihr PayPal-Konto einloggen und die Bezahlung veranlassen. Über den Datenschutz bei PayPal können Sie sich unter www.paypal.de informieren.

4. Nutzungsbedingungen

a) Mit Zustandekommen eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Patris-Verlag Verlag erteilt dieser Ihnen ein einfaches, nicht übertragbares Recht zur Nutzung der digitalen Inhalte für den privaten Gebrauch. Sie dürfen die digitalen Inhalte unter Einhaltung der Nutzungsbedingungen nur zum privaten Gebrauch kopieren und speichern. Sie versichern und stimmen zu, dass Sie die digitalen Inhalte nur zum privaten Gebrauch und nicht zum Weitervertrieb oder zu sonstigen Zwecken nutzen werden. Sie verpflichten sich, bei der Nutzung der digitalen Inhalte keine Urheberrechte zu verletzten und alle anwendbaren Gesetze zu beachten.

b) Sie verpflichten sich weiterhin, die digitalen Inhalte nicht weiterzuverbreiten, zu übermitteln, abzutreten, zu verkaufen, auszustrahlen, zu vermieten, zu teilen, zu verleihen, zu ändern, anzupassen, zu bearbeiten, zu lizenzieren oder in sonstiger Weise zu übertragen oder zu nutzen, es sei denn, dies wird Ihnen ausdrücklich durch den Patris-Verlag erlaubt.

5. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

a) Sofern Sie Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, steht Ihnen das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den

Patris Verlag, Redaktion basis
Höhrer Straße 109
56179 Vallendar

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

b) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (z.B. Einzel-Downloads), wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen sollen, und Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht erlischt.

6. Verfügbarkeit

a) Für die permanente elektronische Verfügbarkeit der elektronischen Inhalte übernimmt der Patris-Verlag Verlag keine Gewährleistung und Haftung, da es aufgrund von technischen Erfordernissen zu Einschränkungen kommen kann. Störungen der Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der Patris-Verlag nicht zu vertreten hat und die seine Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, führen nicht zu einem Anspruch auf Schadensersatz wegen der Nichtverfügbarkeit.

b) Der Patris-Verlag behält sich das Recht vor, die digitalen Inhalte jederzeit und ohne Vorankündigung zu verändern, zu aktualisieren, zu modifizieren, zu sperren oder zu löschen. Aus diesem Zusammenhang kann kein Anspruch gegenüber dem Patris-Verlag abgeleitet werden. Das Risiko für Verluste nach dem Kauf sowie für Verluste der digitalen Inhalte einschließlich von Verlusten auf Grund eines Computer- oder Festplattenausfalls tragen Sie. Der Patris-Verlag übernimmt keinerlei Ersatz für Schäden, die Ihnen aus der Übermittlung, Speicherung und Nutzung digitaler Inhalte jedweder Art entstanden sind.

7. Gewährleistung und Haftung

a) Im Hinblick auf die Gewährleistung gelten die allgemeinen gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

b) Die Auswahl und die Verwendung des Werks erfolgt in Ihrer alleinigen Verantwortung.

c) Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die in den zum Einzeldownload angebotenen Werken enthaltenen Informationen inhaltlich richtig, aktuell oder brauchbar sind oder die Produktsuche bei Ihnen zu einem gewünschten Erfolg führt. Insoweit ist jegliche Haftung von uns ausgeschlossen.

d) Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass interaktive Vorgänge Sie richtig erreichen und dass der Einwahlvorgang über das Internet zu jeder Zeit gewährleistet ist. Darüber hinaus gewährleisten wir nicht, dass der Datenaustausch mit einer bestimmten Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt. Wir übernehmen außerhalb unseres Herrschaftsbereichs auch keine Haftung für die Datensicherheit. Von der Gewährleistung ausgenommen sind ferner Störungen, die aus Mängeln oder Unterbrechung Ihres Rechners oder der Kommunikationswege von Ihnen zum Server entstehen.

e) Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern wesentliche Pflichten, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen, verletzt werden. Bei Verletzung solcher Pflichten ist unsere Haftung auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des jeweiligen Vertrages typischerweise gerechnet werden musste. Im Übrigen ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung einer Garantie oder aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie einer zwingenden gesetzlichen Haftung für Produktfehler.

V. Schlussbestimmungen

a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG). Wenn Sie Verbraucher sind, ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort im EU-Ausland und keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, bleiben jedoch die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen des EU-Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort haben, anwendbar.

b) Sind Sie Kaufmann iSd § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen Ihnen und uns Stuttgart oder nach Wahl des Klett-Cotta Verlages jeder andere zulässige Gerichtsstand.