0261.604090
info@patris-verlag.de
Impressum

Christine Lieberknecht

Michas prophetische Rede vom Frieden Friedenssymbol von New York bis Moskau mit Leben erfüllen 15.11.2017 „Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Kein Volk wird gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden fortan nicht mehr lernen, Krieg zu führen.“ (Micha 4,3) Mit dem Aufstieg des Novembernebels über umgeackerten... Weiterlesen

Ludger Schepers

Wenn die Synagoge brennt 08.11.2017 Wenn ich den Hof des Bischöflichen Generalvikariates in Essen verlasse, dann fällt mein Blick auf die Alte Synagoge. Sie wurde zusammen mit einem Rabbinerhaus im Jahr 1913 eröffnet. Der stattliche Bau, der eine zu klein gewordene Synagoge ersetzte, sollte die Integration und Anerkennung der Juden im Deutschland des zweiten Kaiserreichs... Weiterlesen

Michael Gerber

Reformationstag und Allerheiligen 01.11.2017 Reformationstag und Allerheiligenfest – das Jahr 2017 beschert den Deutschen zwei Feiertage hintereinander im Herbst. Noch drei weitere Tage Urlaub nehmen und eine weitere Woche Ferien ist unter Dach und Fach. Dabei scheinen diese beiden Feiertage doch sehr gegensätzlich zu sein: Der Beginn der Reformation vor 500 Jahren einerseits und das... Weiterlesen

Udo Bentz

Das, was ankommt, ist oft nicht das, worauf es wirklich ankommt  Ein neues Parlament konstituiert sich 25.10.2017 Seit gestern haben wir einen neu konstituierten Bundestag. Es ist der 19. Deutsche Bundestag und der mitgliederstärkste seit Bestehen der Bundesrepublik. 709 Abgeordnete mit sechs Fraktionen sitzen in unserem Parlament, darunter auch Fraktionslose. Manche hat das Wahlergebnis überrascht,... Weiterlesen

Herwig Gössl

Da steht man da und wundert sich 18.10.2017 Die Vorgänge um das Unabhängigkeitsreferendum in Barcelona riefen in mir viele Fragezeichen auf. Das liegt zum einen sicher an fehlendem Hintergrundwissen über die Umstände, unter denen es zu einer derartigen Eskalation kommen konnte. Doch auch als Außenstehender reibt man sich verwundert die Augen und fragt sich: Wie... Weiterlesen

Robert Zollitsch

Verantwortung wahrnehmen 11.10.2017 Die Wahlen zum Deutschen Bundestag liegen hinter uns. Auch wenn viele enttäuscht sind, so gilt doch: der Wahlkampf ist vorbei. Anstatt sich verletzt zurückzuziehen, vor der Verantwortung zu fliehen und die Wunden zu lecken, heißt es, nach vorne zu schauen. Die Wähler haben den Abgeordneten Verantwortung übertragen, Verantwortung auf Zeit. Dessen müssen... Weiterlesen
1 2 3 5