0261.604090

Geh in das Land, das ich dir zeigen werde!

Eine Pilgerreise ins Heilige Land mit „Schriftrollen to go“ für alle Teilnehmenden

von Katharina Pilz 

Pfarrer Bernhard Schmid und Gemeindereferentin Katharina Pilz von der katholischen. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen, Eislingen gestalteten eine Gemeindewallfahrt ins Heilige Land mit persönlichen Schriftrollen als geistlichen Prozess.

Eine 10-tägige Pilgerreise ins Heilige Land ist so gefüllt von Eindrücken von Land und Leuten, Politik und Begegnungen, von spirituellen Impulsen an den religiösen Stätten und zugleich mit der Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte, dass die Gefahr einer permanenten Überfrachtung besteht. Der Grundgedanke der Schriftrolle, die eigenen Erfahrungen und Gedanken festzuhalten, um im Rückblick einen roten Faden und die Spuren Gottes für sich persönlich zu entdecken, kann dabei sehr hilfreich sein.   

Was wäre passender als im Land der Bibel auf einer Pilgerreise den Gedanken fortzuführen, dass Gott heute auch mit uns noch Geschichte schreibt und in den Erfahrungen, die jede und jeder dabei vor Ort macht, Gottes Spuren zu suchen und zu erkennen. Die vielen Eindrücke der Reise brauchen dabei einen Platz zum Aufschreiben und um sichtbar zu werden, denn die einzelnen Emotionen und Gedanken sind über die Dauer der Reise nicht „speicherbar“. Das Reisetagebuch wäre eine Variante. Den geistlichen Prozess der Reise aber mit einer „Schriftrolle to go“ zu unterstützen, ist eine neue Form, die auf unserer Pilgerfahrt von den Teilnehmenden sehr positiv aufgenommen wurde.

1.„Schriftrolle to go“ – wie geht das praktisch?

 Es ist keine neue Erkenntnis: Wenn man keinen Tisch zur Verfügung hat, braucht man eine stabile Unterlage, auf der man schreiben kann. Bei einem Buch ist es der Hardcover-Einband, der Stabilität gibt – bei einer Schriftrolle gibt es das nicht. Jedoch mit einer kleinen Unterstützung ist sie schnell flexibel einsetzbar und man kann an jedem Ort sofort losschreiben.

Ganz praktisch ist folgendes Material notwendig:

Als Unterlage eine dünne Sperrholzplatte aus dem Baumarkt (Bastelsperrholz, Größe A4, Stärke: 0,4cm)

Für die Schriftrolle:

  •  2 Holzstäbe (Durchmesser: 0,5cm, Länge: 25cm) 
  •  Papier (als Plotterrolle im Internet kaufen,
    zuschneiden 19 cm breit und ca. 5 m lang)
  • Unterschiedliche Stifte: Kugelschreiber, Bleistift und drei Buntstifte
  • Für den Transport: Säckchen und Haushaltsgummis zum Festmachen
  • nach Bedarf: Spitzer, Radiergummi und Ersatzgummi.

Für den Transport können alle Utensilien im Säckchen verstaut werden, die Unterlage bleibt separat. Ein Hinweis für die Reisenden könnte wichtig sein, dass im Rucksack Platz für das Holzbrett in DIN A4 Größe sein sollte. 

Wenn vor Ort aufgeschrieben wird, kann die Schriftrolle auf dem Holzbrett befestigt werden: 

  • Der linke Stab der Schriftrolle wird am linken Rand des Holzbrettes festgehalten
  • dann abgerollt und um die rechte Kante herum auf der Rückseite zurückgeführt bis beide Holzstäbe auf gleicher Höhe liegen. 
  • Mit den zwei Gummiringen oben und unten werden die beiden Holzstäbe zusammengebunden, sodass sie nicht verrutschen und zwischendrin das Holzbrett festhalten. …

Katharina Pilz

Gemeindereferentin in der Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen, Eislingen.

Download basis → Shop


Foto: © Fotos: Katharina Pilz und Bernhard Schmid

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen