0261.604090

Staunen – im Wissen, was da kommt

Junge schwangere Frau isst eine Schale mit Erdbeeren und schaut sehr freundlich.

Staunen – im Wissen, was da kommt

von Sarah Becker

Im neunten Monat bin ich jetzt. Endspurt. Im Januar ist es soweit, unser Kleiner will dann endlich raus. Na, hoffentlich. Was für ein Wunder, was für eine Reise eine solche Schwangerschaft doch ist. Vom positiven Test zum Ja-da-nistet-sich-gerade-wirklich-ein-Baby-ein-Ultraschall, vom ersten Knopf-nicht-mehr-zu-kriegen zu den ersten flatternden Bewegungen. Und dann lässt es sich einfach nicht mehr leugnen – der Rücken schmerzt, ständiges Klo-Gerenne, das Schuhe zubinden wird zur Herausforderung – da ist also tatsächlich ein Baby unterwegs! Wow. 

Ich weiß, ich höre mich wie eine Frau an, die zum ersten Mal schwanger ist und das alles gerade erst entdeckt. Dabei ist mein Sohn bereits mein zweites Kind. Und die Geburt meiner Tochter ist noch gar nicht so lange her. Aber dieses Mal ist es anders. Dieses Mal ist es: Wow. Ich meine: verrückt, was da passiert, oder? Ich glaube, der Grund, warum ich diese Schwangerschaft so viel intensiver erlebe als die erste, ist, dass ich genau weiß, was das Ergebnis sein wird. Also, nicht dass ich nicht wusste, dass da beim ersten Mal ein Baby unterwegs ist. Aber man kann sich nicht vorstellen, wie es ist, ein Kind zu haben, wenn man noch keines hatte. Ich jedenfalls nicht. 

Sarah Becker

Journalistin, Mitglied der basis-Redaktion.

Download basis → Shop


Foto: © Lars Zahner – stock.adobe.com

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen